Aktuelles

Geschenke aus dem Emirat für die Lokstedter “Bücherwichte”

Naimeh Hollmann von der GDAB (links) und "Gedichte für Wichte"-Leiterin Rahma Ibrahim (Mitte) vor dem frisch gefüllten Bücherkoffer. Rawan aus Syrien (rechts) lebt mit ihrer Tochter Tiah erst seit kurzem in Hamburg.

Jetzt gibt’s die Wichte auch auf Arabisch: Im Eltern-Kind-Zentrum der Kita Vizelinstraße (Lokstedt) treffen sich deutsche und arabischsprachige Familien zum gemeinsamen Büchergucken.

Vergangenen Montag bekam die Gruppe besonderen Besuch: Naimeh Hollmann, Vorsitzende der Gesell-schaft für Deutsch-Arabische Begegnungen e.V. (GDAB), übergab den “Wichten” ein Paket mit arabisch-sprachigen Bilderbüchern.  Ihr gemeinnütziger Verein engagiert sich für interkulturelle Verständi-gung zwischen Deutschland und der arabischen Welt. Die Bücher sind ein Geschenk von Sultan bin Muhammad Al-Qasimi, Scheich von Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mit seinem Projekt “Knowledge without Borders” setzt sich der Scheich dafür ein, dass die Kinder in seinem Land mit Bilder-büchern aufwachsen können.

“Auf der ganzen Welt wollen die Menschen, dass ihre Kinder glücklich sind und eine gute Zukunft haben”, sagt Naimeh Hollmann. “Mit Büchern können Eltern die Sprache ihrer klei-nen Kinder optimal fördern. Deshalb freuen wir uns, dass die Lokstedter Kinder jetzt noch mehr Bücher haben!”