Buchtipps

Ganz viele Meerestiere mit total behämmerten Namen und wie sie dazu kamen

Merle Groll / Anne-Kristin zur Brügge

„Eines Nachts um vier / fiel etwas Schweres auf ein Tier. / Es war aus Holz und ziemlich groß / mit Eisen dran – was war das bloß?“ Kam so der Hammerhai zu seinem Namen? Eher nicht, aber die Idee ist witzig und Kinder werden sie lieben. Neun Tiere bekommen in diesem Buch eine ganz eigene Geschichte über die Herkunft ihres merkwürdigen Namens. Der Clownfisch hat einen Clown gefrühstückt, der Vampirtintenfisch wehrt sich mit seiner gruseligen Verkleidung gegen die fiesen großen Nachbarn und die Diskomuschel ist einfach – klar – ein Party-Animal. Witzig gereimt, bunt und üppig illustriert, mit vielen Details zum Immer-wieder-was-neues-entdecken. Und am Ende gibt es auch noch ganz reale Abbildungen der Tiere mit behämmerten Namen.


Ganz viele Meerestiere mit total behämmerten Namen und wie sie dazu kamenMerle Groll / Anne-Kristin zur Brügge
Oetinger Verlag
32 Seiten
Ab 4 Jahren
ISBN 978-3-7512-0470-5